Schule ist längst nicht mehr nur ein Lernort!

 

Schule ist längst nicht mehr nur ein Lernort. Schule ist der Lebensort, an dem Kinder heute bis zu acht Stunden am Tag verbringen. Sie erleben dort, was es bedeutet, Teil einer Gemeinschaft zu sein, Unterstützung zu leisten und zu erhalten und mit Konfliktsituationen kindgerecht umzugehen. Erlebnispädagogische Angebote können Kinder bei diesem Lernprozess unterstützen und einen wichtigen Beitrag zur Team- und Kooperationsförderung leisten.

Im Workshop geht es darum, wie erlebnispädagogische Aktionen spielend leicht in den Grundschulalltag eingebaut werden können. Marcus Weber zeigt in theoretischen wie auch praktischen Übungen, wie Lehrkräfte in nur 45 Minuten erlebnispädagogisch arbeiten können. Teil dessen sind beispielsweise Spiele und Übungen zum Kennenlernen oder zur Förderung von Zusammenhalt, Unterstützung und Vertrauen, welche das soziale Klima in der Klassen- und Schulgemeinschaft verbessern.

Ziel des Workshops ist es, Kinder dazu anleiten zu können, die eigenen Stärken und Schwächen herauszufinden und diese kennenzulernen. Es geht darum, Selbstbewusstsein zu entwickeln, sowohl für sich im Einzelnen als auch in Bezug auf die Rolle in einer Gemeinschaft. In der Erlebnispädagogik geht es um Achtsamkeit, darum sich als Teil einer Gemeinschaft erleben zu können und das eigene Handeln und Empfinden für das Wohl der Gruppe sowie für das Erreichen eines gemeinsamen Ziels auszurichten.

 

Dauer: Ort: Teilnehmerzahl: Preis pro Stunde

 Optional ein- bis bis mehrtägig je 2 bis 6 Stunden 

nach Absprache bis 20  ab 100 €

 

Voraussetzungen: nach Absprache