Man kann nicht behaupten, etwas gesehen zu haben, bevor man es fotografiert hat!

 

Fotografie hat grundsätzlich viel zu bieten. Es wird jedoch auch viel Wissen vom Fotografen abverlangt. Durch einige Tricks lassen sich aber rasch erste Fortschritte erzielen. Abgesehen von der Freude an der Fotografie geht es genau darum in diesem Kurs. Durch das Erlernen unterschiedlicher Kompositionselemente, deren gezielte Umsetzung und die gemeinsame Suche nach den versteckten Motiven in unserer Umgebung soll das künstlerische Auge geschult sowe die Neugier und das Interesse an diesem spannenden Thema geweckt werden.

 

Wer die Kunst der Fotografie beherrschen möchte, braucht keine Vorkenntnisse oder eine spezielle Gabe sondern nur Motivation und Neugier. Um fotografieren zu können, muss man zunächst das Equipment kennenlernen, daher steigen wir genau damit in den Kurs ein. Wenn die ersten Handgriffe sitzen, geht's auch schon ans Knipsen. Anhand von ersten Ergebnissen wird das Auge für Komposition und Farben trainiert. Verbesserungsvorschläge werden in der Gruppe besprochen, Ideen eingeholt, dann geht's wieder los!

 

Hat man die Welt einmal durch die Linse einer Kamera gesehen, so gibt es kein Zurück: man sieht überall Motive. Ein Gefühl für Farben und Kompositionen stellt sich ein, man nimmt die Umwelt ganz anders wahr: nämlich viel bewusster.

 

 

Dauer: Teilnehmerzahl: Personen Zielgruppe: Preis pro Kurs:

180 / 240 Minuten

mit einer Mittagspause

bis 15 3. bis 4. Klasse ab 110 / 140 €

 

Voraussetzungen: Handykamera, Digitalkamera oder einer Spiegelreflexkamera, ein Rechner mit einem Beamer zur Präsentation und Diskussion der Ergebnisse wünschenswert.