Nicht umsonst reimt Stolz sich so gut auf Holz!

 

Holz ist ein hervorragendes Naturmaterial für kleine Bastler. Es riecht so gut, ist angenehm zu tasten, hat verschiedene Maserungen und Farben und man kann es mit allen Sinnen wahrnehmen. Holz fördert die Entwicklung der Kinder, denn das Anfassen kommt vor dem Erfassen und das Greifen vor dem Begreifen. Jeder weiß, wo Holz her kommt, hat schon mal ein Holzspielzeug in der Hand gehabt oder saß bereits an einem Tisch. Wir zeigen den Schülern, wie man Holz bearbeitet und eigene Ideen in etwas Schönes und Nützliches umwandelt.

 

In einer angenehmen Atmosphäre lernen Kinder unterschiedliche Holzarten kennen und erfahren, wie und mit welchen Werkzeugen sie zu bearbeiten sind. Am Anfang wird viel experimentiert, denn Hämmern, Sägen oder Schleifen kann man nur durch Ausprobieren meistern. Je nach Feiertag, Jahreszeit oder Laune entscheiden die Teilnehmer selbst, was sie basteln möchten und wie ihre Kunstwerke aussehen sollen. Egal ob Figuren, Dekorationen oder für den Haushalt nützliche Gegenstände - Hauptsache ist, es macht Spaß. Wir helfen den Teilnehmern Brücken zwischen ihren kreativen Ideen und deren Verwirklichung zu spannen. Die Bearbeitung von Holz ist eine tolle Herausforderung für Schüler, weil sie präzisen Umgang mit Werkzeugen, Materialkenntnisse, genaues Abmessen und eine ruhige Hand verlangt. 

 

In diesem Kurs lernen Kindern nicht nur basteln, sondern fassen vor allem Vertrauen ins eigene Handeln und Tun. Das eigenständige Gestalten der Kunstwerke regt die Fantasie an, die Planung und Vorbereitung strengen geistige Fähigkeiten an und der Umgang mit Werkzeugen fördert motorisches Geschick. Es wird sowohl selbständiges Arbeiten geschult als auch Teamgeist gestärkt, denn man braucht immer einen guten Rat, eine Idee oder einfach Jemanden, um zusammen zu lachen. 

 

 

Dauer: Teilnehmerzahl: Personen Zielgruppe: Preis pro Kurs:

180 / 240 Minuten

mit einer Mittagspause

bis 15 1. bis 4. Klasse ab 110 / 140 €

 

Voraussetzungen:  Kunst- oder Werkraum, im besten Fall mit Werkbänken ausgestattet (oder Tischen, denen es nichts ausmacht, wenn auf ihnen gesägt und genagelt wird) und eine Grundausstattung an Werkzeug (Hammer, Laubsäge, Feilen, Zangen). Dazu kommen noch Materialkosten i. H. v. ca 5€ pro Kind/Tag