Das ist das schnellste Spiel der Welt, weil man in jeder Sekunde tausend Gedanken ordnen muss!

 

Nur für diejenigen, die es noch nie selbst probiert haben, mag Schach langweilig und eintönig erscheinen. Es ist eine weit verbreitete Sportart, die Geduld, Empathie, Strategie, logisches Denken und Vorstellungsvermögen entwickelt und trainiert. Wer weiß, wie die Figuren bewegt werden können, kann noch lange nicht behaupten, Schach spielen zu können. Es erfordert Training und Geschick, den eigenen Plan zu entwickeln und zu verfolgen, während man ihn ständig an die Vorgehensweise seines Gegenübers anpasst.

 

In der AG wird es darum gehen, zunächst das Grundverständnis für diese anspruchsvolle Sportart zu entwickeln. Im weiteren Verlauf werden Öffnungen vorgestellt und diskutiert. So wichtig die Theorie dabei auch sein mag, man lernt erst durch die Praxis. Aus diesem Grund müssen sich der theoretische und der praktische Teil die Hand reichen. Auch in Schach gibt es zahlreiche amüsante Variationen (Tandemschach, Blitzschach etc.), die im Laufe der AG ausprobiert werden, denn auch hier steht Spaß an erster Stelle.

 

Da Schach eine in hohem Maße strategische Disziplin darstellt, wundert es nicht, dass entsprechend Eigenschaften geschult werden, die sich in diesem Register finden: Strategie und Taktik, Einfühlungsvermögen, vorausschauendes Denken und räumliches Vorstellungsvermögen werden bei jedem Spiel trainiert.

 

 

Dauer: Teilnehmerzahl: Personen Zielgruppe: Preis pro Kurs:
90-120 Minuten bis 15 3. bis 4. Klasse ab 50 €

 

Voraussetzungen: Schachbretter mit Figuren, Schachuhren und Demonstrationsbrett  (optional)