Es gibt nichts unter der Sonne, was man nicht tanzen könnte!

 

Wer Hollywood kennt, kennt meist auch seine indische Version - Bollywood. Wenn man Bollywood hört, denkt man sofort an die markanten, traditionellen indischen Tänze, bei denen auffallend viele Tänzer teilnehmen, die zu poppiger indischer Musik tanzen. Diese Tanzeinlagen erzählen immer eine Geschichte, wollen beschwichtigen, überreden, entschuldigen, erobern oder verfolgen ein anderes Ziel. Das Tänzerische steht dabei entsprechend ebenso im Vordergrund wie das Schauspielerische.

 

Der Bollywood-Tanzstil ist eine Mischung von mehreren indischen Tanzrichtungen (wie Bharatanatyam, Kathak,Bhangra, Odissi, Kuchipudi usw.) und ist bekannt für sein buntes Auftreten, hervorgerufen durch die farbenfrohen Trachten der Tänzer, und für seine mitreißende Musik, bei der man kaum stillstehen kann. Die Besonderheit dieser Tänze ist, dass sie mal der Lyrik, mal den Klängen angepasst werden und damit immer einzigartig sind. Die Schüler lernen in dieser AG diese faszinierende Welt von innen heraus und tauchen in sie ein.

 

In dieser AG lernen die Schüler nicht nur eine ihnen meist unbekannte Kultur kennen, sondern haben zugleich auch die Möglichkeit, ihren Gefühlen durch den Tanz Ausdruck zu verleihen. Da dieser Tanzstil auch immer mit einer Geschichte verbunden ist, haben die Teilnehmer die Gelegenheit, ihre eigenen Stories zu erzählen.

 

 

Dauer Teilnehmerzahl Personen Zielgruppe Preis pro Kurs
90-120 Minuten bis 15 . bis 12. Klasse ab 50€

 

Voraussetzungen: Sporthalle, Musikanlage, bequeme Sportkleidung (kurze Sporthose von Vorteil), Gymnastikschläppchen für Mädchen oder leichte Hallenschuhe für Jungs